BMBF-Forschungsschwerpunkt | Steuerung im Bildungssystem

Gastvortrag zu "Clinical teaching and instructional leadership" in Australien - Prof. Stephen Dinham

Prof. Stephen Dinham

Prof. Stephen Dinham

News vom 14.07.2015

Prof. Stephen Dinham präsentierte als Fellow der Robert Bosch Academy am 14. Januar 2015 vor Vertreterinnen von SteBis, dem Zentrum für Lehrerbildung der Freien Universität Berlin, dem Institut für Schulqualität der Länder Berlin und Brandenburg sowie vor weiteren Interessierten die von ihm geleiteten Masterstudiengänge "Clinical Teaching" und "Instructional Leadership" der University of Melbourne.

Dabei warf er zu Beginn die Frage auf, warum manche Schulen sehr viel bessere bzw. schlechtere Schülerleistungen erzielen als vergleichbare Schulen.

Prof. Dinham stellte Schlüsselfaktoren für gute Schülerleistungen und eine gute Unterrichtspraxis an den Beginn seiner Präsentation:

  • Führung (Leadership) sowohl durch die Schulleitung als auch den/die Klassenlehrer/in,
  • die professionelle kontinuierliche Weiterentwicklung der Lehrkräfte (Professional Learning) sowie
  • die Unterrichtsqualität (Quality Teaching).

Am Beginn des 'Clinical Teaching' steht eine differenzierte, individuelle Bestandsaufnahme (Diagnose) der Lern- und Leistungspotenziale jedes einzelnen Schülers und eine darauf abgestimmte Intervention. Grundlegend für den Erfolg von 'Clinical Teaching' ist, dass Lehrpersonen eine Führungsrolle im Sinne der 'Instructional Leadership' einnehmen.

Im Masterprogramm des 'Clinical Teaching' seien dabei Bildungsstandards das Handwerkzeug für Lehrkräfte, nach denen die Performanz der Lehrenden kontinuierlich überwacht und evaluiert wird. Die evidenzbasierte Untermauerung ihres Unterrichts ermöglicht es angehenden Lehrkräften, die Lernumgebung den Lernenden anzupassen und ein Lerngerüst für sie zu schaffen. Die praktische Umsetzung des Programms geschieht mit Unterstützung von Mentoren, sogenannten Clinical Specialists, mit denen die Studierenden in engen Teams zusammenarbeiten.

Die Rolle der Schulleitungen bei der Verankerung des Konzepts in der Schule besteht laut Dinham darin, den Prozess der Verankerung unterstützend zu begleiten. Der Erfolg des Clinical Teaching sei aber besonders in der Führungsrolle des Klassenlehrers begründet (Instructional Leadership).

Im Anschluss an den Vortrag beantwortet Prof. Dinham Fragen der anwesenden Wissenschaftler/innen. Dabei war von besonderem Interesse, auf welcher Datengrundlage Lehramtsnovizen Beurteilungen vornehmen würden, ob sie auf einer evidenzbasierten Grundlage oder eher intuitiv erfolgen und auf welche konkreten Daten sich das Clinical-Teaching-Programm gründet.

Weitere Informationen zum Masterstudiengang 'Clinical Teaching' finden Sie hier.

Sehen Sie hier den Videomitschnitt des Gastvortrags von Prof. Stephen Dinham.

Bericht: Anne-Katrin Lehmann