BMBF-Forschungsschwerpunkt | Steuerung im Bildungssystem

Geplante SteBis-Veranstaltungen im Neuen Jahr

Ausblick-Zukunft von Anfang an

Blick ins neue Veranstaltungsjahr

News vom 14.12.2011

SteBis-Zwischentagung:

Im Rahmen einer projektinternen Zwischentagung ist für die Jahresmitte 2012 geplant, die (Teil-)befunde der am Forschungsschwerpunkt beteiligten Projektgruppen zusammenzutragen und im Hinblick auf sich anschließende Veröffentlichungen und einen evidenzbasierten Wissenstransfer aufzubereiten. Angaben zu bereits abgeschlossenen Veröffentlichungen aller Förderungslinien im Bereich der empirischen Bildungsforschung finden Sie in der Literaturdatenbank des BMBF unter http://www.empirische-bildungsforschung-bmbf.de/ebf_lit.html. Eine Auflistung der Publikationen, die im Zusammenhang mit den SteBis-Projekten bereits entstanden oder in Planung sind, werden wir in Kürze unter www.stebis.de bereitstellen.

Qualifizierungs-Workshops (Teil II)

Der zweite Teil der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung ist in Form projektinterner Workshops  zur Mehrebenenanalyse sowie zum Academic Writing für den Frühsommer 2012 geplant. Hinweise zu externen, öffentlichen Angeboten von Methodenworkshops, die im Rahmen von Summer Schools allen Interessierten offenstehen, finden Sie außerdem unter  http://www.stebis.de/qualifizierungsangebote/index.html.

Expertenzirkel zum Themenschwerpunkt "Schulen in schwieriger Lage":

Für den Herbst ist ein themenfokussiertes Expertengespräch geplant, in dem sich Prof. Dr. Isabell van Ackeren und Prof. Dr. Nicolle Pfaff mit Praktikerinnen und Praktikern über Strategien zur Qualitätsentwicklung und -sicherung für Schulen in `sozialen Brennpunkten` (u.a. gekennzeichnet durch eine hohe Arbeitslosenquote, hohe Einwohnerdichte, hoher Anteil an Schülerinnen und Schülern aus Familien in prekären Lebenslagen) austauschen werden. Am Beispiel von Fallstudien, die unterschiedliche Aspekte erfolgreichen schulischen Handelns auch unter schwierigen Rahmenbedingungen herausarbeiten, sollen die Herausforderungen, vor denen diese Schulen stehen, gemeinsam mit den Praktikerinnen und Praktikern analysiert sowie erfahrungs- und lösungsorientiert diskutiert werden.

Aufruf zu thematisch fokussierten Einzeltreffen der Projekte

Um die Kooperation innerhalb des Forschungschwerpunkts zu vertiefen, war im Dezember zur Bildung themenspezifischer Arbeitsgruppen entlang projektspezifischer Forschungsinteressen aufgerufen worden. Es können insgesamt vier Treffen durch die Koordinierungsstelle finanziert werden. Deadline für die Sammlung der eingereichten Vorschläge ist der 29.02.2012.