BMBF-Forschungsschwerpunkt | Steuerung im Bildungssystem

Austausch zur internationalen Schulleitungsforschung

Dr. Stefan Brauckmann im AUstausch mit Prof. Hatsuyo Nambu zur Schulleitungsforschung

Dr. Stefan Brauckmann im Austausch mit der japanischen Wissenschatlerin Prof. Hatsuyo Nambu zur Schulleitungsforschung

Gruppenfoto

Gruppenfoto

Präsentation von Dr. Stefan Brauckmann

Präsentation von Dr. Stefan Brauckmann

In der Diskussion

In der Diskussion

News vom 03.04.2014

Die Einführung neuer Steuerungskonzepte und damit einhergehende Herausforderungen im Schulwesen stellen Schulleiterinnen und Schulleiter vielerorts vor neue Aufgaben. Im Rahmen des Besuchs einer chinesischen Fachdelegation des Shanghai Institute of Executive Education im DIPF Berlin im Sommer 2013, diskutierte Dr. Stefan Brauckmann auf Basis der empirischen Befunde der SHaRP Studie mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Qualifizierungsanbietern über Chancen und Grenzen der Professionalisierung und Qualifizierung von Schulleitungshandeln. Im Vordergrund stand hierbei die Frage, in welchem Umfang Schulleiterinnen und Schulleiter derzeit auf Tätigkeitsbereiche wie Organisationsentwicklung, Personalentwicklung und Unterrichtsentwicklung vorbereitet werden (können) und welche formalen wie auch non-formalen Wege der Qualifizierung und Professionalisierung dabei hauptsächlich zum Tragen kommen.

Im März 2014 empfing Dr. Stefan Brauckmann die japanische Wissenschaftlerin Prof. Hatsuyo Nambu, die sich als Mitglied einer japanischen Delegation über die von ihm am DIPF betriebene Schulleitungsforschung informierte. Ihr besonderes Interesse galt dabei der Rolle der Schulleitung bei der Initiierung von Schulentwicklungsprozessen, wie sie in der SHaRP Studie untersucht worden ist. 

41 / 59