BMBF-Forschungsschwerpunkt | Steuerung im Bildungssystem

Strategien der Qualitätsentwicklung von Schulen in schwieriger Lage

Projektstart:

01.11.2010

Forschungseinrichtung:

Universität Duisburg Essen

Projektleitung(en):

Prof. Dr. Isabell van Ackeren, Prof. Dr. Marten Clausen

Projektmitarbeiter/innen:

Christina Funke, Dr. Kathrin Racherbäumer

Untersuchungsziel:

Herausgearbeitet werden retrospektiv Strategien der Qualitätsentwicklung und 'Gelingensbedingungen' für eine erfolgreiche Verbesserung von Schulen in schwieriger Lage. Zu diesem Zweck werden Faktorenkonstellationen und Prozessmerkmale 'gelingender' Entwicklung von Schulen in schwieriger Lage beschrieben und hinsichtlich ihrer Adaptivität in Bezug auf die spezifischen Rahmenbedingungen interpretiert.

Untersuchungsdesign:

Kontrastierende Fallstudien an je vier weiterführenden Schulen mit 'erwartungswidrig guten'  sowie mit 'erwartungsgemäß schwachen' Ergebnissen. Statistische Inhaltsanalyse, Deskriptiv-statistische Auswertung von schriftlichen Befragungen, qualitative Inhaltsanalyseverfahren, standardisiertes Rating-Verfahren

Untersuchungszeitpunkt(e):

Schuljahr 2011/2012

Untersuchungen in den Bundesländern:

Nordrhein-Westfalen

Zwischenergebnisse:

Erste Ergebnisse können Anfang 2012 präsentiert werden