BMBF-Forschungsschwerpunkt | Steuerung im Bildungssystem

Fortsetzung der Forschungsaktivitäten

News vom 30.04.2014

Etwa die Hälfte der zwischen 2010 und 2013 im Schwerpunkt SteBis geförderten Forschungsprojekte setzt für drei weitere Jahre ihre Forschungsaktivitäten zu Fragen der Systemsteuerung im Bildungswesen (Schwerpunkt: Schulwesen) mit einem Anschlussvorhaben fort.

Kurze Beschreibungen zu diesen Vorhaben können Sie über die folgenden Verlinkungen abrufen:

Schulleitungen und Schulleistungen – Maßnahmen von Schulleitungen in Folge zentraler Lernstandserhebungen und ihre Wirkung auf Schulleistungen
(Prof. Dr. Harm Kuper, Freie Universität Berlin)

Datenbasierte Unterrichtsentwicklung in der Sekundarstufe I - Entwicklung und Evaluation von Lehrerfortbildungsmodulen zur instrumentellen Nutzung von Vergleichsarbeitsdaten und formativen Lernverlaufsdiagnosen
(Prof. Dr. Uwe Maier, Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd)

Abschlussprüfungen als Steuerungsinstrument im Schulsystem: Die Bedeutung von Schulabschlussnoten bei der Einstellungsentscheidung von Unternehmen
(Prof. Dr. Ludger Wößmann, ifo Institut - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München)

Verbundvorhaben: Evidenzbasiertes Handeln im schulischen Mehrebenensystem - Bedingungen, Prozesse und Wirkungen
Teilvorhaben A (Prof. Dr. Olga Zlatkin-Troitschanskaia, Universität Mainz); Teilvorhaben B (Prof. Dr. Carmen Binnewies, Universität Münster)

Verbundvorhaben: Funktionen von Schulinspektion: Erkenntnisgenerierung, wissensbasierte Schulentwicklung und Legitimation
Teilvorhaben A (Prof. Dr. Martin Heinrich, Universität Hannover); Teilvorhaben B (Prof. Dr. Thomas Brüsemeister, Universität Gießen)

Förder- und Selektionspraktiken als Reaktionsformen auf Instrumente der Output- und Wettbewerbssteuerung im Schulsystem
(Prof. Dr. Johannes Bellmann, Universität Münster)