BMBF-Forschungsschwerpunkt | Steuerung im Bildungssystem

Veranstaltungshinweis: Herbst-Workshops zu Schulen in schwieriger Lage

Im Rahmen zweier Workshop-Veranstaltungen in Göttingen und Berlin werden Forschungsbefunde zu Schulen in benachteiligten Regionen präsentiert.

Poster im Newsletterformat

Poster im Newsletterformat

Wie können Schulen in schwieriger Lage erfolgreich arbeiten und auch für leistungsstärkere Schülerinnen und Schüler attraktiv bleiben bzw. werden? Unterschiedliche Konzepte wie schulische Profilbildungen, Leistungsklassen, Sprachfördermaßnahmen, außerschulische Kooperationen oder auch spezielle Besoldungsmodelle für Lehrkräfte werden in diesem Zusammenhang intensiv diskutiert.

In Form zweier Workshopveranstaltungen mit Schulleiterinnen und Schulleitern sowie Vertreterinnen und Vertretern der Schulaufsicht sollen zentrale Befunde aus den beiden SteBis-Projekten um Jun-Prof. Dr. Nicolle Pfaff und Prof. Dr. Isabell van Ackeren zu Schulen in schwieriger Lage vorgestellt  und wirksame Maßnahmen der Schul- und Unterrichtsentwicklung diskutiert werden.

 

 

Workshop-Veranstaltung am Freitag, den 26.10.2012 in Göttingen:

Vorträge und Diskussion zu "Bedingungen der Arbeit an Schulen in schwieriger Lage"

Vorträge und Diskussion zu "Schulische Strategien des Umgangs mit schwierigen Lagen"

In einer Abschlussdiskussion werden unter der Moderation von Prof. Dr. Felicitas Thiel Unterstützungsmechanismen für Schulen in schwieriger Lage diskutiert. Anwesende Diskutanten werden sein: Dr. Kathrin Racherbäumer (Universität Duisburg-Essen), Jun.-Prof. Dr. Nicolle Pfaff (Universität Göttingen), Hermann Veith (Universität Göttingen) sowie zwei Akteure aus Schule und Schulverwaltung aus dem Publikum.

Workshop-Veranstaltung am Freitag, den 09. November 2012 in Berlin:

Workshop 1: Unterrichtsqualität und Unterrichtsentwicklung unter besonders herausfordernden Bedingungen

Workshop 2: Kooperation als Lösung aller Probleme? Formen in- und externer Kooperation an Schulen in schwieriger Lage

In einer abschließenden Podiumsdiskussion sollen unter Anwesenheit der Presse Entwicklungsmöglichkeiten und Unterstützungsbedarf für Schulen in schwieriger Lage aus Sicht der Praxis, Wissenschaft und Politik identifiziert werden. Wir freuen uns auf eine spannende Diskussion unter Beteiligung von Prof. Dr. Isabell van Ackeren, Jun.-Prof. Nicolle Pfaff, Mark Rackles (Staatssekretär für Bildung, Berlin), Miriam Pech (Schulleiterin der Heinz-Brandt-Schule)  und Paul Schuknecht (Vorsitzender der VBS in der GEW).

Moderiert wird das Podiumsgespräch durch Prof. Dr. Felicitas Thiel (Freie Universität Berlin), Projektleiterin der Koordinierungsstelle SteBis.

 

Veranstaltungsdaten Göttingen:

Titel der Veranstaltung: "Schulen in schwieriger Lage - Probleme, Praktiken und Entwicklungsprozesse"

Veranstaltungsdatum: Freitag, 26.10.2012; 10:00 - 16:30 Uhr

Veranstaltungsort: Georg-August-Universität Göttingen, Lehrer- und Lehrerinnenzimmer im Gebäude Waldweg 26

Anmeldungshinweise: Der Eintritt ist kostenlos. Es sind noch Restplätze zur Teilnahme verfügbar. Wir bitten um zeitnahe Anmeldung per E-Mail an: Frauke Lindloff in der Beek unter flindlo@gwdg.de

zum Flyer (pdf-Download)

 

Veranstaltungsdaten Berlin:

Titel der Veranstaltung: "Schulen in schwieriger Lage - Entwicklungspotentiale und Unterstützungsbedarf"

Veranstaltungsdatum: Freitag, 09.11.2012; 13:30 - 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: Heinz-Brandt-Schule, Langhansstr. 120, 13086 Berlin-Weißensee

Anmeldeschluss: 22.10.2012

Anmeldungshinweise: Der Eintritt ist kostenlos. Es sind noch Restplätze zur Teilnahme an den Workshops verfügbar. Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung unter Nennung des präferierten Workshops per E-Mail an: stebis@fu-berlin.de

Zum Flyer (pdf-Download)