BMBF-Forschungsschwerpunkt | Steuerung im Bildungssystem

SteBis-Projekte informieren über ihre Ergebnisse zu den Steuerungsinstrumenten "Schulinspektion" und "Vergleichsarbeiten"

SteBis-Pressekonferenz

SteBis-Pressekonferenz

News vom 21.09.2012

Im Rahmen eines am 06. Juni 2012 im Henry-Ford Bau der Freien Universität Berlin organisierten Pressegespräches stellten Prof. Dr. Kathrin Dedering (Universität Vechta), Prof. Dr. Harm Kuper (Freie Universität Berlin), Prof. Dr. Olga Zlatkin-Troitschanskaia (Johannes Gutenberg-Universität Mainz) und Prof. Dr. Felicitas Thiel (Freie Universität Berlin) ihre Forschungsergebnisse zu zwei zentralen Fragen der Schulentwicklung vor:  "Was bringen Leistungstests und Schulinspektionen?". Moderiert wurde die Veranstaltung von Christa Beckmann, Leiterin der Stabsstelle Presse und Kommunikation der Freien Universität Berlin.

Die vorgestellten Befunde der SteBis-Projekte lieferten erste spannende Einblicke in den Umgang und die Nutzung von Daten der Schulinspektion und der Vergleichsarbeiten. Gerade im Hinblick auf die Verwendung von Daten aus Vergleichsarbeiten für die Optimierung von Lehr-Lernprozessen zeigen die Ergebnisse der Projekte Unterschiede in der Schulform, aber auch im Vergleich der Bundesländer auf.

Trotz einer vielfach positiven Bewertung der Instrumente wird der mit Schulinspektionen und der Durchführung von Leistungstests erhöhte Aufwand auf Seiten der Schulleitungen und Lehrkräfte  beklagt.  Was Schulleitungen betrifft, verweisen die Daten auf wahrgenommene Diskrepanzen zwischen neuen Anforderungen hinsichtlich der Datennutzung und der Qualität der Unterstützungsangebote.

Als Fazit der Veranstaltung ist entsprechend die Notwendigkeit  nach einer stärkeren Unterstützung der Schulen durch eine Optimierung der rückgemeldeten Daten und durch besondere Qualifizierungs- und Betreuungsangebote festzuhalten.

Zu den Befunddarstellungen der Forschungsprojekte im Einzelnen (Stand: 06. Juni 2012).